Update V4.03: Intern V4.06

Das wichtigste an dem Update ist, das eine *.csv Datei erstellt wird.
Diese Datei kann sehrgut mit Planmaker, Lotus123 oder anderen Tabellenprogrammen
geöffnet werden. Hier kann man dann seine Aktionen Prima verwalten.
-nolog   (log.txt wird immer neu erstellt)
-nocsv  (*.csv Datei wird nicht erstellt/weitergeführt)

Update V4.03:

Datei an beliebigen Ort oder direkt in den UT Ordner entpacken.
Wird der Cachemanager ausserhalb des UT odners entpackt und ausgeführt,
Wird man einmalig aufgefordert die cache.ini in \UT2004\Cache zu laden.
Es wurde ein kleiner Sound, Grafik und ein Scrolltext :) hinzugefügt.

Das Programm kann Optional mit Parametern auf gerufen werden:
-kill
Und
-Nosound

Bei -kill wird der Cache komplett gelöscht und bei -nosound das Tool ohne musik
ausgeführt.

Die Parameter können auch kombiniert werden  „ -kill -nosound“

Falls es probleme mit den Path angaben geben sollte, können diese Manuell
in \data\sys.ini angepasst werden oder einfach löschen, beim nächsten start wird
eine neueStandard sys.ini erstellt.

Es wird eine Log.txt erstellt in der man auslesen kann wann, was, wohin kopiert oder
gelöscht wird.
Ist die Log.txt bei Programmstart grösser/gleich 1MB, wird diese mit Datum und Zeit
umbennant und eine neue erstellt.


Es werden keine, schon vorhandene originaldateien überschrieben.

Wenn man sich eine Verknüpfung zur *.exe erstellt, und bei dieser verknüpfung
die eigenschaften aufruft.

Steht bei ZIEL das:

  M:SpieleUT2004CachemanagerBB_Cache_to_UT2k4.exe
oder das
  "M:SpieleUT2004CachemanagerBB_Cache_to_UT2k4.exe"
Jetzt kann man dahinter ein ein KILL eintragen, dann schaut das z.B so aus:
  M:SpieleUT2004CachemanagerBB_Cache_to_UT2k4.exe -kill -nosound
oder so
  "M:SpieleUT2004CachemanagerBB_Cache_to_UT2k4.exe"  -kill
Wird das Programm nun über diese Verknüpfung aufgerufen, werden
alle dateien die in der ini eingetragen sind aus dem Cache gelöscht und die
cache.ini neu angelegt.


Das ganze ist für die, die alles etwas aufgeräumt haben wollen ;)